Allgemeine Geschäftsbedingungen                  Art of Beauty


§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich

 

 

1.   Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden.

 

2.   Unsere AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt haben. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn wir in Kenntnis der AGB des Kunden unsere Leistungen vorbehaltlos ausführen.

 

 

§ 2 Angebote

 

 

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

 

 

§ 3 Terminvergabe, Behandlungen

 

 

1.   Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

 

2.   Wünscht der Kunde einen besonderen Behandlungstermin, werden wir versuchen, diesem Wunsch nachzukommen. Auf Grund der Vielzahl von Terminwünschen ist dies jedoch nicht immer durchführbar.

 

3.   Vereinbarte Termine sind verbindlich.

 

4.   Die Behandlungsdauer und der -umfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Hautbild. Wir geben Behandlungsempfehlungen, die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft der Kunde.

 

5.   Kann aus für uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Wir sind in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten.

 

 

§ 4  Terminverzug durch den Kunden

 

 

1.   Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Behandlungstermin und sagt diesen Termin auch nicht mindestens 24 Stunden vorher ab, sind wir berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin gemäß § 615 BGB in Rechnung zu stellen. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht.

 

2.   Bei verspätetem Eintreffen besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbaren Behandlungsdauer. Wir sind zudem berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.

 

 

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

 

 

1.   Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten unsere jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Preise.

 

2.   Die vereinbarten Preise sind mit Beendigung der Behandlung fällig. In begründeten Fällen können Termine nur nach entsprechender Vorauszahlung angenommen werden.

3.  Vorauszahlungen/ Anzahlungen können bar, mit EC oder mittels Banküberweisung getätigt werden.

 

4.   Die Zahlungen haben in bar oder mit EC-Karte zu erfolgen. Bei Verkäufen von Produkten oder Gutscheinen gilt dies entsprechend.

5. In den angegebenen Preisen ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

6. Mehrkosten, welche aufgrund von gewünschten Leistungsänderungen des Auftraggebers entstehen, werden zusätzlich berechnet.

7. Wertgutscheine können für sämtliche Leistungen des Auftragnehmers genutzt werden. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Gutscheine sind übertragbar. Ein Ersatz von verlorenen oder gestohlenen Gutscheinen findet nicht statt. Nicht vollständig bezahlte,  beschädigte oder verfälschte Gutscheine können vom Auftaggeber zurückgewiesen werden.

 

 

 

§ 6 Gewährleistung

 

 

1.   Innerhalb der Behandlung werden den Bedürfnissen des jeweiligen Hautbildes entsprechende Produkte eingesetzt. Eine Garantie bezüglich Verträglichkeit und Erfolg kann jedoch nicht gegeben werden. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Fragen im Vorgespräch seitens des Kunden nicht ausreichend oder nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurden.

 

2.   Der Kunde hat uns offensichtliche Behandlungsmängel binnen 10 Kalendertagen, nachdem er den Mangel erkennen konnte, anzuzeigen. Anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

 

3.   Mängelanzeigen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

4.   Im Übrigen richten sich die Gewährleistungsansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

§ 8 Schlussbestimmungen

 

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

 

§ 9 Salvatorische Klausel

 

Sollten einzelne der zuvor genannten Bestimmungen unwirksam sein oder werden, oder sollte ein wesentlicher Punkt nicht geregelt sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmungen eine Regelung herbeizuführen,die dem beabsichtigten Erfolg am nächsten kommt und die die Parteien vereinbart hätten, wenn Ihnen die Unwirksamkeit der Bestimmungen bekannt gewesen wäre.

 

Stand April 2017

 

 


Kontakt


Neue Str. 39

06406 Bernburg

Tel. 03471- 63 69 424

Handy: 0177- 18 90 375

E-Mail: info@artofbeauty-bernburg.de

www.artofbeauty-bernburg.de

 

Öffnungszeiten


Montag bis Donnerstag

8:30 bis 18:00 Uhr

Freitag 

8:30 bis 13:00 Uhr 

und nach Vereinbarung